Förderer
Radio Zwickau Mels Fotografie

Zwickaus HipHop-Tänzer qualifizieren sich erstmals für die Weltmeisterschaft

TAF Deutsche Meisterschaft im HipHop in Duisburg

Die HipHop-Tänzer der TSG Rubin Zwickau erlebten am Pfingst-Wochenende zur Deutschen Meisterschaft ein wahres Wechselbad der Gefühle. Mit dem Titel Ostdeutsche Meister und allen Bestnoten der Wertungsrichter fuhr die Kinder-Formation „CandyBlast“ mit großen Erwartungen nach Duisburg. Dort kamen die besten Teams aus ganz Deutschland zusammen. Die Nervosität war dementsprechend groß. Trotzdem zeigten sie eine tolle Leistung und ertanzten sich den 5. Platz. Die ersten drei Plätze gingen an die Teams, die zur EM 2018 in Bremerhaven getanzt haben. Darin sieht man die hohe Leistungsdichte in Deutschland. Zur Siegerehrung gab es dann die Überraschung für die Tänzerinnen von CandyBlast. Eigentlich war die Enttäuschung aufgrund des Platzes groß, doch durch die erreichten Punkte beim Deutschland-Cup im Dezember in Potsdam dürfen die Zwickauer dieses Jahr zur Weltmeisterschaft nach Bremerhaven fahren. Das große Ziel, welches sich das Team im November selbst gesteckt hatte, war damit erreicht. Wahnsinn!

In den Duo-Wettbewerben gingen vier Paare an den Start. Bei den Kindern kamen beide Duos ins Halbfinale. Leni Körner und Lia Müller sowie Silvia Nikolova und Sofia Schaller ertanzten sich einen geteilten 9. Platz von 22 Teilnehmern. Maxi Bieräugel und Neele Theilig verpassten bei den Junioren knapp das Halbfinale und wurden Zwölfte von 27 Duos. Bei der Hauptgruppe war das Teilnehmerfeld noch hochkarätiger. Kavita Hahn und Halime Sadikov hätten es fast in die nächste Runde geschafft und erreichten einen guten 25. Platz von 31 Teilnehmerpaaren.

Den Samstag beendeten die Solo-Battles, wo bei den Kindern Anika Gehrisch an den Start ging. In einer Vorrunde werden die 16 besten für die Battle-Paarungen gesucht. Anika qualifizierte sich dafür, hatte aber dann Pech bei der Auslosung. Sie musste in ihrem Duell gegen die spätere Drittplatzierte antreten und verlor dieses. In der Endabrechnung wurde sie Zwölfte.

Am Sonntag ging es mit Electric Boogie los. Auch hier stellte sich Anika der starken Konkurrenz mit 23 Tänzern. In dieser Kategorie tanzen Jungen und Mädchen zusammen und erschwert es noch zusätzlich. Im Halbfinale waren 13 Kinder, darunter Anika sowie eine Tänzerin aus Edelstetten und 11 (!) aus Bremerhaven. Das zeigt die Übermacht der Norddeutschen. Fünf Tänzer aus der Nordseestadt kamen ins Finale. Anika wurde Sechste und verpasste das Finale nur äußerst knapp.

Den Abschluss des Wochenendes bildeten die Solo-Wettbewerbe im HipHop. Hier waren die meisten Zwickauer dabei. Bei der Hauptgruppe behauptete sich Kavita Hahn, kam eine Runde weiter und freute sich über Platz 19. Im Junioren-Wettbewerb zeigten vier Rubin-Mädchen ihr Können. Alle erreichten das Viertelfinale und freuten sich dementsprechend. Von 36 Tänzern wurden Halime Sadikov und Neele Theilig den 21.Platz. Luise Schneider ließ noch ein paar mehr hinter sich und konnte den 17. Rang belegen. Maxi Bieräugel schaffte es sogar ins Halbfinale und verpasste das Finale mit einem 8. Platz nur knapp. Ebenfalls im Halbfinale tanzen konnte Anika Gehrisch bei den Kindern. Sie war trotz eines tollen 6. Platzes von 35 Kindern etwas enttäuscht, da sie unbedingt ins Finale wollte. Diese Leistung ist umso höher anzusehen, da sie erst im November 2017 zur TSG gekommen ist und bereits im April/Mai letzten Jahres ihre ersten Meisterschaften getanzt hat. Vor einem Jahr schied sie bei der Deutschen Meisterschaft in der Vorrunde aus. Dieses Jahr wurde sie nun 4-fache Ostdeutsche Meisterin und wäre fast ins Finale der Deutschen Meisterschaft eingezogen. Was für eine tolle Entwicklung!

Mario Tischler

2019 TAF DM01

2019 TAF DM02

2019 TAF DM03

2019 TAF DM04

2019 TAF DM05

2019 TAF DM06

2019 TAF DM07

2019 TAF DM08

2019 TAF DM09

2019 TAF DM10

2019 TAF DM11

2019 TAF DM12

2019 TAF DM13

2019 TAF DM14

2019 TAF DM15

2019 TAF DM16

2019 TAF DM17

2019 TAF DM18

2019 TAF DM19

2019 TAF DM20

2019 TAF DM21

2019 TAF DM22

2019 TAF DM23

2019 TAF DM24

2019 TAF DM25

2019 TAF DM26

2019 TAF DM27

2019 TAF DM28