Förderer
Radio Zwickau Mels Fotografie

Die TSG Rubin Zwickau zu Gast in Dresden…

Am Samstag, den 06. Februar fuhren vier Mannschaften der TSG Rubin Zwickau e.V. nach Dresden zum DDP Cup. Mit über 900 Teilnehmern ist dies Ostdeutschlands größter Hip Hop Pokal, welcher erstmals in der Messe Dresden ausgetragen wurde. Mit der Messhalle 1 fanden die Tänzer optimale Bedingungen vor. Es sollte somit ein toller Tag werden. Zumal eine riesige Bühne aufgebaut war und die Halle mit Lichteffekten wahrlich in Szene gesetzt wurde.

Der Blick auf die Startliste verschlug jedoch so manchen Tänzer die Sprache. In der Altersklasse II (bis 16 Jahre) stellten sich 16 Teams der internationalen Jury. Darunter unsere beiden Mannschaften RUBY‘ MOTION und SKYROCKET. Bei den Tänzern ab 17 Jahren (AK III) sollten sogar 21 Teams an den Start gehen. Die Farben der TSG vertraten hier M.I.D. und DanceForm Ya!

Kurz nach 16 Uhr ging es nun endlich für die AK II los. Knapp 2000 Zuschauer verfolgten das tänzerische Spektakel. Sie unterstützten die Teams lautstark, so dass eine Gänsehautstimmung aufkam. Die jungen Tänzerinnen um SKYROCKET und RUBY‘ MOTION genossen die Stimmung sichtlich und zeigten jeweils eine tolle Darbietung der Jury und den Zuschauern.

Erst drei Stunden nach dem Wettkampf wurde die Siegerehrung durchgeführt. Und die große Frage kam auf: Können wir hier bei diesem Niveau mithalten? Schließlich war es der erste Wettkampf unter solchen Bedingungen. Noch nie zuvor hatten wir auf einer solchen Bühne getanzt. Noch nie waren so viele Scheinwerfer auf uns gerichtet. Noch nie waren so viele gute Mannschaften in unserer Altersklasse am Start... . Das Ergebnis wurde verkündet. SKYROCKET erreichte einen 7. Platz. Somit war das Ziel, zu den TOP 10 zu gehören, voll erreicht. RUBY‘ MOTION erreichte mit nur wenigen Punkten Abstand den 12. Rang.

Mittlerweile war es draußen längst dunkel geworden, als die 21 Teams der AK III an den Start gingen. Der Stimmung in der Halle tat dies zum Glück keinen Abbruch. So konnten unsere Tänzer es kaum erwarten die Bühne zu rocken. Recht ungewöhnlich bei diesem Wettkampf war die Tatsache, dass die Gruppenstärke extrem weit auseinander ging. So tanzten unsere beiden Mannschaften „M.I.D. (6 Tänzer) und DanceForm! Ya (13 Tänzer) im gleichen Turnier.

Bereits an zweiter Position musste DanceForm Ya! auf die Bühne. „Das ist ein wirklich undankbarer Startplatz, wenn du weißt, dass noch 19 Teams nach dir tanzen. Da stellt man sich schon die Frage, ob man von der Jury wirklich wahrgenommen wird …“, so die Trainerin Melanie Löffler.

Eine andere Frage stellte sich das Team um M.I.D.: Welche Chancen hat man mit nur 6 Tänzern… ?

Am Ende ist das eigentlich alles egal, denn das Tanzen lebt von Emotionen, der Stimmung, … . Anders als in der Leichtathletik kann hier nicht nach Metern gemessen werden, sondern das Gefallen oder Nicht-Gefallen der Wertungsrichter ist entscheidend. So kann man manche Entscheidung als Außenstehender nicht immer nachvollziehen. Am Ende ist es aber wie bei jedem Sport. Mal hat man Glück, mal Pech. Bei der ersten Teilnahme am DDP Cup war für unsere beiden Teams der AK III das Glück nicht ganz auf unserer Seite. M.I.D belegte Platz 16 und DanceForm Ya! Platz 18. Nun heißt es fleißig weiter trainieren, denn schon am 24. und 25. September gibt es in Zwickau zwei große Wettkämpfe. Und da wollen beide Mannschaften wieder ganz oben stehen.

Schon jetzt wünschen wir allen Teams weiterhin viel Erfolg … (und natürlich auch tänzerisches Glück :-)).

Claudia Tischler